Zwickau wählt Oberbürgermeister*in

Am 20.09.2020 wird in Zwickau ein neues Stadtoberhaupt gewählt. Und wir haben da eindeutige Präferenzen.

Auch wenn es uns leider nicht gelungen ist, ein*e eigene Kandidat*in zur Oberbürgermeister*innen-Wahl am 20.09.2020 (zweiter Wahlgang ggf. am 11.10.2020) ins Rennen zu schicken, haben wir natürlich ein großes Interesse, dass am Ende die richtige Wahl herauskommt: ein*e Oberbürgermeister*in, die* aufgeschlossen ist für grüne Themen und auch sonst hochgradig geeignet ist, diese Position zum Wohle dieser Stadt und des hiesigen Zusammenlebens auszufüllen.

Anders als ein*e Bundeskanzler*in, die* ja „nur“ Regierungschef*in ist, ist ein*e Oberbürgermeister*in nicht Spitzenperson einer einzelnen Stadtratsfraktion, sondern des gesamten Stadtrates wie auch der gesamten Stadtverwaltung. Zudem ist sie die höchste Repräsentant*in der Stadt und der hier lebenden Bürger*innen. Dabei spielt für uns eine wichtige Rolle, dass sie über einen klaren pluralistischen, freiheitlich-rechtsstaatlich-demokratischen, antifaschistischen und antirassistischen „Kompass“ verfügt und sich auch der ökologischen Bedeutung ihrer Funktion bewusst ist. Leider ist dies immer noch keine Selbstverständlichkeit in unserer heutigen Zeit, in der angesichts des zunehmenden Klimawandels eine Transformation unseres ressourcenintensiven Wirtschaftens und Lebens immer dringlicher und drängender wird.

Insbesondere mit Kathrin Köhler und Constanze Arndt sehen wir Schnittmengen, die wir auch in persönlichen Gesprächen bestätigt gefunden haben. Aus diesem Grund bitten wir alle grün denkenden Wahlbürger*innen, die Wahl ernst zu nehmen, sich zu informieren und einer der beiden Kandidatinnen die Stimme zu geben. Es geht um die Geschicke unserer Stadt in den nächsten sieben Jahren!

Auch die Freie Presse hat unsere Plakate bereits entdeckt. Lest selbst. „Grüne: OB-Wahlkampf ohne eigenen Kandidaten in Zwickau“