Jakob Springfeld geehrt

Unser Mitglied Jakob Springfeld ist mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet worden.

Trotz seiner jugendlichen 18 Jahren kann unser Mitglied Jakob Springfeld bereits auf eine große Vielfalt gesellschaftlichen Engagements zurückblicken. Sei es sein Engagement für die Integration von Geflüchteten, sein mahnender Protest zusammen mit Mitschüler*innen gegen die Zerstörung des Zwickauer Gedenkortes für die Opfer des NSU, seine starke Stimme gegen rechtsextreme Umtriebe in Zwickau oder sein Klimaschutzengagement bei Fridays for Future Zwickau. All hierfür hat ihm die überparteiliche Theodor-Heuss-Stiftung letzten Samstag die Theodor-Heuss-Medaille verliehen, mit der alljährlich Menschen für ihr besonderes Engagement für Gesellschaft und Bürgerrechte ausgezeichnet werden.

Jakob, wir gratulieren dir ganz herzlich! Du hast es verdient! Wir und all deine Mitstreiter*innen sind sehr stolz auf dich!

Ganz wie es seine Art ist, ist es Jakob selbst wichtig, seine Auszeichnung nicht nur als persönliche Ehrung für ihn zu verstehen: „Sie ist für alle Menschen, die nicht wegsehen und sich gegen Nazis und rechten Hass engagieren.“ Sie zeige zudem, dass Zwickau eine aktive Zivilgesellschaft habe.

Das ist sicher richtig. Weswegen sich unser Dank auch an all die engagierten Menschen, insbesondere den Jugendlichen und jungen Erwachsenen richtet, die diese Zivilgesellschaft mitgestalten!

Siehe Artikel in der Freien Presse vom 28.09.2020.
Siehe auch die Veröffentlichung auf der Homepage der Theodor-Heuss-Stiftung (dort auf „Weiter“ klicken).