"Hass vernichtet" mit Irmela Mensah-Schramm

Am 8.05.2019 wurde im Grünen Bürgerbüro die Ausstellung "Hass vernichtet" von Irmela Mensah-Schramm eröffnet.

Die Berliner Menschenrechtsaktivistin hat in den letzten 30 Jahren im gesamten Bundesgebiet Hunderttausende Sticker mit Hassbotschaften entfernt und menschenrechtswidrige Parolen übersprüht. Dafür wurde sie vielfach mit Preisen geehrt, oft aber auch wegen "Sachbeschädigung" angezeigt und strafrechtlich verfolgt. Eine couragierte Frau, deren Engagement Mut macht.

Herzlichen Dank an die "Polit-Putze" für ihren Besuch in Zwickau. Vielen Dank an Petra Zais (MdL) für Initiative und Organisation, an Heike Escher für das brillante vegetarische Bufett, an Kerstin Eckert für die Laudatio sowie an alle Besucher*innen.