PM 2010-07: Für Weihnachten und die Adventszeit - GRÜNE begrüßen das Mediationsverfahren

Nachdem das OVG Bautzen den Klagen von Kirchen und Gewerkschaften hinreichend stattgegeben hat, fordert der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN alle Städte im Landkreis Zwickau auf,

Nachdem das OVG Bautzen den Klagen von Kirchen und Gewerkschaften hinreichend stattgegeben hat, fordert der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN alle Städte im Landkreis Zwickau auf, ihre Regelung bezüglich der Sonntagsöffnung im Advent zu überdenken. So wollen die Stadt Crimmitschau und die Stadt Glauchau am 05., 12. und 19. Dezember 2010, die Stadt Zwickau und die Stadt Limbach-Oberfrohna am 05. und 19. Dezember 2010, sowie die Stadt Hohenstein-Ernstthal am 12. Dezember 2010, jeweils von 12:00 bis 18:00 Uhr die Ladenschlusszeiten ausdehnen.

Dr. Martin Böttger, Sprecher des Kreisverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, sagt: "Der Sonntag als Ruhetag ist prägend für unsere Kultur. Er ist mehr als ein überkommenes Relikt einer noch stärker durch die Religion geprägten Gesellschaft. Der Sonntag ist bei uns der gemeinsame Tag der Freizeit und auch der Reflektion ganz unabhängig von religiöser Bindung. Der Sonntag dient gerade auch dem gemeinsamen Genuss von Kulturveranstaltungen und der gemeinsamen kulturellen Bildung der ganzen Familie. Die zügellose Freigabe der Ladenöffnungszeiten ist ein Angriff auf unsere Kultur. Es ist gut, dass das Oberverwaltungsgericht Bautzen den Auswüchsen in Sachsen jetzt Einhalt geboten hat."

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN befürwortet ausdrücklich das eingeleitete Mediationsverfahren der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mit dem Handelsverband sowie den betroffenen Gemeinden beim Oberverwaltungsgericht Bautzen und hofft auf eine einvernehmliche Lösung.