PM 2010-05: Brandanschlag auf den Jugendclub in Limbach-Oberfrohna ist schändlich - Grüne rufen zu Spenden auf

Auf den Jugendclub des Vereins für „Soziale und politische Bildungsvereinigung Limbach-Oberfrohna e.V.“ ist ein Brandanschlag verübt worden.

Auf den Jugendclub des Vereins für „Soziale und politische Bildungsvereinigung Limbach-Oberfrohna e.V.“ ist ein Brandanschlag verübt worden.

Dazu erklärt, Dr. Martin Böttger, Vorstandsprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom Kreisverband Zwickau: „Der versuchte Brandanschlag auf den Jugendclub in Limbach-Oberfrohna ist schändlich und hinterhältig. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass keine Personen zu Schaden kamen. Es ist zu hoffen, dass die Täter von Limbach-Oberfrohna schnell gefasst und verurteilt werden. Eines jedenfalls ist sicher: ihr Versuch, die Entwicklung und Wahrung einer demokratischen Gesellschaft in Limbach-Oberfrohna zu schädigen, hat keinen Erfolg."

Die „Soziale und politische Bildungsvereinigung e.V.“ ist eine Initiative, die mit einem breiten Angebot einen wichtigen Beitrag für die demokratische Kultur vor Ort leistet. Von Film- und Vortragsveranstaltungen, über Einkaufstätigkeiten für Senioren, bis hin zu kostenloser Nachhilfe und Kinderbetreuung - die Vielfalt der Menschen und ihrer Ideen zeichnet die Soziale und politische Bildungsvereinigung aus. Um der Neonazi-Szene vor Ort etwas entgegenzusetzen, eröffnete man einen Infoladen als Anlaufpunkt für nicht-rechte Jugendliche. Immer wieder gab es Übergriffe durch Neonazis, bis der Laden geschlossen werden musste. An dem neuen Standort in der Dorotheenstraße 40, auf den der Brandanschlag verübt wurde, sollen die Vereinstätigkeiten aber fortgeführt werden.

„Die Verantwortlichen in Limbach-Oberfrohna müssen endlich erkennen, das es in ihrer Stadt eine rechtsextremistische Bewegung gibt, die nicht mehr vor Gewalttaten zurückschreckt“, so Dr. Martin Böttger abschließend.

Für sein bürgerliches Engagement in den vergangenen Jahren gegen Rassismus und Rechtsextremismus wurde der Jugendclub „Soziale und politische Bildungsvereinigung Limbach-Oberfrohna e.V.“ mit neun weiteren Initiativen für den diesjährigen „Sächsischen Förderpreis für Demokratie“ nominiert.

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ruft zu Spenden für den Jugendclub auf:

Soziale & Politische Bildungsvereinigung L.-O. e.V.

Konto-Nr.: 351 401 65 09

BLZ: 870 500 00

Sparkasse Chemnitz