Der Fleischatlas 2018 - Rezepte für eine bessere Tierhaltung

Veranstaltung in Kooperation mit dem BUND

am 5. Juni 18:30, Doegemühle 09337 Callenberg OT LangenchursdorfLangenchursdorf

Kein anderer Sektor trägt so massiv zum Verlust der Artenvielfalt, der Rodung von Wäldern und der Zerstörung unseres Klimas, der Gefährdung unserer Gesundheitssysteme und zum Leid der Tiere bei wie die industrielle Fleischproduktion.

Die Folgen sind wissenschaftlich belegt und Land auf und ab diskutiert.

Jetzt ist es höchste Zeit zu handeln: Sollen die Ziele der globalen Nachhaltigkeitsagenda 2030 und das Pariser Klimaabkommen erreicht werden, muss die Fleischproduktion grundlegend umgebaut werden.

Die Heinrich-Böll-Stiftung gibt regelmäßig zu kontroversen, kritischen oder wissenswerten Themen Broschüren heraus. So erschien Anfang dieses Jahres der neue Fleischatlas. In anschaulichen Grafiken und Beispielen werden Strategien und Instrumente für eine bessere Tierhaltung aufgezeigt.

Referent vom BUND: Danilo Calera Sequeira

Kommen Sie vorbei! Es lohnt sich!